Filine Precht im Ensemble Travertino

Das Ensemble Travertino wurde im Jahr 2000 gegründet.  Es ist erster Preisträger des 1. Internationalen Telewettbewerbs/Magdeburg. Seither folgten zahlreiche Konzerte, u.a. bei den Magdeburger Telemann-Festtagen, der Göttinger Händelgesellschaft und in Nancy/Frankreich.
Auf Einladung des Goethe Instituts unternahm das Ensemble Reisen nach Serbien, Albanien und Bolivien.
Das Ensemble Travertino musiziert barocke Kammermusik auf historischen Instrumenten und berücksichtigt hierbei die zeitgenössischen Spielweisen sowie regionale und zeitliche Besonderheiten. Dabei ist das Ziel der Mitglieder eine Umsetzung eigener Klangvorstellungen, um eine Fülle alter Kompositionen in der Gegenwart lebendig werden zu lassen.
Die Kernbesetzung mit zwei Traversflöten, Violoncello und Cembalo wird gelegetlich erweitert durch zusätzliche Streichinstrumente. Eine Ergänznung durch barocken Solobühnentanz ist ebenso erprobt.

Hörproben

G.P. Telemann:  aus Quartett Nr.4 G-Dur
1. Largo


4. Divertimento III: Allegro

Marin Marais: aus: Pieces en trio pour flutes et dessus de viole
Prelude


Menuett

Ensemble Travertino:
Marion Hofmockel, Filine Precht Traversflöte; Clare Tunney, Violoncello; Sonja Kemnitzer, Cembalo